Beratungsangebot der Kellerkinder

In Kooperation mit dem akse e. V.  bieten wir eine ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB) an.
Hier unsere Beratungszeiten
OFFENE BERATUNG
Mittwoch, von 13.00 Uhr bis 16.00 Uhr,
„Der Laden“, Ebertystr. 8, 10249 Berlin
TELEFON
030/64836714
Am besten sind wir per Mail erreichbar!!!
E-MAIL
beratung@seeletrifftwelt.de
Wir versuchen eure Mails und Telefonanfragen spätestens nach 24 Std. zu beantworten.

Wir sind die Kellerkinder

Wir sind eine Gruppe von Menschen, die aufgrund ihrer Lebenserfahrungen seelische Hindernisse (andere nennen es psychische Erkrankung) in Ihrem Leben zu bewältigen haben. Wir haben uns zusammengeschlossen (Kellerkinder e.V.), um unsere Interessen gegenüber der Gesellschaft zu vertreten.

Wenn du uns kennen lernen willst, komm einfach zum Nachtcafé!

Jeden Mittwoch von 17.00 bis 21.00 Uhr, Der Laden, Ebertystr. 8, 10249 Berlin

Unsere Projekte

„Anders“ Unsere Aktivitäten rund um die partizipative Teilhabe von Menschen mit Beeinträchtigung/Behinderung. „Nachcafé“ Unser Treffpunkt mit Plenum (fachlicher Austausch) und viel Spaß. „Geh Denken“ Unser Engagement gegen das Vergessen der Morde und Greultaten des Nationalsozialismus an Menschen mit Beeinträchtigungen/Behinderungen. „Partizipative Landschaftstrialog“ Aus der BRK-Enquete-Jetzt wird der Partizipative Landschaftstrialog. Unser Versuch mit Betroffenen, Angehörigen und Mitarbeiter […]

Trialog

In den letzten Jahren werden zunehmend kritische Stimmen zum Thema Psychopharmaka laut. Die Treffen dienen dem offenen Austausch von Erfahrungen mit Psychopharmaka im gleichberechtigten und vielstimmigen Trialog. Dieser richtet sich an Menschen mit seelischen Krisen. Ebenso sind Menschen aus deren Umfeld eingeladen (z.B. Angehörige, Nachbarn, Mitarbeiter*innen aus psychosozialen Einrichtungen). Jede Veranstaltung wird trialogisch vorbereitet und […]

Partizipative Landschaftstrialog

Leider ist es uns und anderen Akteuren nicht gelungen eine neue Psychiatrie-Enquete durch den Deutschen Bundestag ins Leben zu rufen. Aber wir halten ein menschenrechtlich ausgelegtes Unterstützungssystem für Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen für unsere zentrale politische Forderung und unser Ziel. Hierfür planen wir ein Projekt, dass der Politik ein menschenrechtliches Modell im Umgang mit Betroffenen, […]